+49 (0)532 477 010 - info@thymoorgan.de
German | English
Rund um das Thema Ernährung

Definition Ernährungsberatung

Eine Ernährungsberatung vermittelt Fachwissen über ernährungsphysiologische, biochemische und allergologische Zusammenhänge der Ernährung. Beraten wird auch zu Lebensmittelstruktur, den Herstellungsprozessen und Essverhalten. Die Lebensführung, das Körperbewusstsein und Sport sind ebenso wichtige Themen.

Eine Ernährungsberatung richtet sich an gesunde Personen in besonderen Lebenssituationen (wie z.B. Schwangere, Sportler oder Übergewichtige).

Die Diättherapie richtet sich an bereits erkrankte Personen (wie z.B. Menschen mit Diabetes mellitus, einer Krebserkrankung oder Adipositas).

In einer seriösen Ernährungsberatung finden keine Verkäufe statt und der Berater verhält sich in seinen Ausführungen herstellerneutral und werbefrei.

Definition Ernährungsberater

Ernährungsberater

Diätassistent: einziger Heilberuf für den Bereich Diätetik und Ernährung
Oecotrophologe: Studium der Haushalts- und Ernährungswissenschaft, Ernährungswissenschaft und Lebensmittelhygiene
Ernährungsmediziner: Arzt mit zusätzlichem Ausbildungsnachweis
Der Begriff „Ernährungsberater“ genießt keinen gesetzlichen Schutz und kann daher allgemeingebräuchlich von jeder Person genutzt werden. Zur Absicherung einer qualifizierten Beratung gibt es die Möglichkeit der Zusatzqualifikation „Ernährungsberater/DGE“ oder „Ernährungsberater VDOE“. Durch diese Zusatzqualifikation können Ernährungsberater Leistungen mit den Krankenkassen abrechnen.

Präventionsempfehlung:

Auf dem Formular 36 können die Ärzte eine Ernährungsberatung empfehlen, damit wenden sich Versicherte an ihre Krankenkassen. Die Höhe vom Kostenzuschuss legt die Krankenkasse fest. Zur Erstattung von Kosten reichen Versicherte nach Ende der Beratung die Rechnung bei ihrer Krankenkasse ein.

Ärzte können bei bestimmten Erkrankungen eine Ernährungstherapie empfehlen. Diese ist in der Regel keine Kassenleistung, daher sollen sich Patienten vorab bei ihrer Krankenkasse über die Höhe der Kostenbeteiligung erkundigen.

Ablauf der Ernährungstherapie:

Kennenlernen der Diätassistentin

Im ersten Gespräch geht es um die medizinischen Gründe für eine Ernährungsumstellung, Wünsche, Ressourcen und Ess- und Lebensgewohnheiten werden besprochen. Der Patient entscheidet sich für die Ernährungstherapie und übernimmt eine aktive Rolle im weiteren Verlauf.

Die Ernährungstherapie besteht aus 5 Schritten:

  • 1. Erfassung der Ernährungs- und Lebenssituation, Erstellung des Ernährungsproblems und der Ernährungsdiagnose
  • Gemeinsame Planung der Ernährungsumstellung
  • 3. Erstellung des Interventionsplan mit Zielen und Maßnahmen
  • 4. Die Diätassistentin begleitet und überwacht die Ernährungsumstellung
  • 5. Zum Schluss erfolgt die gemeinsame Auswertung.
Ernährungsgrundlagen